#49ersCamp 2018: Bericht von Tag 12

The Niner Empire Germany 49ers News, Everything Else, News #49ersCamp 2018: Bericht von Tag 12

49ers News Everything Else News

#49ersCamp 2018: Bericht von Tag 12

Posted By Lars Riedenklau

Nach dem Preseason Erfolg gegen die Cowboys, ging es für die 49ers am Sonntag zurück in den Alltag: Das Training stand an. Alles Wissenswerte:

  • Wir beginnen mit den unerfreulichen Nachrichten: RB Jerick McKinnon verletzte sich am Knie und musste das Training beenden. Man befürchtete das schlimmste, doch wie sich mittlerweile herausstellte, handelt es sich bei McKinnons Verletzung glücklicherweise „nur“ um eine Zerrung. Er wird jedoch in keinem der noch bevorstehenden Preseason Spiele auflaufen, dies gab GM John Lynch bekannt.
  • Erfreuliche Neuigkeiten: CB Richard Sherman kehrte ins Training zurück, und dies früher als erwartet. Sagte Kyle Shanahan noch in der letzten Woche, Sherman werde die ganze Woche ausfallen, so überrascht es, dass der Veteran bereits jetzt wieder mit von der Partie ist. Zunächst wird er jedoch individuell mit den Coaches arbeiten.
  • Vor seiner Verletzung hatte RB Jerick McKinnon einen langen Run, ebenso wie RB Raheem Mostert.
  • CB D.J. Reed erhebt weiter Ansprüche auf einen Starting Spot: Heute fing er einen Pass von C.J. Beathard ab, als dieser versuchte, einen Ball in Doppel Coverage zu werfen.
  • QB Jimmy Garoppolos bester Pass des Tages war ein tiefer Ball auf WR Aldrick Robinson für ca. 40 Yards, dieser schlug CB Ahkello Witherspoon mit einer simplen Fly Route. Witherspoons bestes Play des Tages war eine gelungene Passabwehr bei einem Pass in Richtung WR Pierre Garcon in der Redzone.
  • Garoppolo hatte einen Tag mit Höhen und Tiefen: Er warf während eines Redzone Drills jeweils einen Touchdown Pass auf RB Raheem Mostert und WR Trent Taylor. Insgesamt unterliefen ihm jedoch auffällig viele Incompletions. Seine schlechteste Entscheidung des Tages resultierte in einer Interception von S Adrian Colbert, nachdem Garoppolo versuchte, sich Zeit zu erkaufen und den Ball während eines dritten Versuchs zwanghaft an den Mann zu bringen.
  • CB Jimmie Ward betrieb etwas Wiedergutmachung, nachdem er im Spiel gegen die Cowboys noch zu den Verlierern gehörte. Er wehrte einen langen Pass von Garoppolo auf WR Pierre Garcon ab, Ward hielt mit Garcon mit und hechtete nach dem Ball, sodass dieser Garcon nicht erreichen konnte.
  • DT Sheldon Day dominiert weiterhin, sobald er auf dem Feld steht. Ihm gelang ein weiterer „would-be sack“. DT DeForest Buckner, DE Jeremiah Attaochu und LB Elijah Lee gelangen beeindruckende Run Stops.
  • WR Trent Taylor gab sein Debüt in den Team Drills, er und Garoppolo versuchten oft, die Chemie aus der letzten Saison aufleben zu lassen, doch dies gelang nur ein Mal. Weitere Versuche hatten keinen Erfolg.
  • In einem der letzten Drills überzeugte QB CJ Beathard, er completete mehrere Bälle, u.a. zu den WR Aaron Burbridge, Richie James und Dante Pettis. Er beendete den Drive mit einem Pass auf TE Ross Dwelley. In den Redzone Drills gelang ihm außerdem ein Touchdown Pass auf WR Kendrick Bourne, der CB Tarvarius Moore alt aussehen ließ.
  • LB Pita Taumeopenu sah erstmals Spielzeit mit den Startern, Eli Harold musste aufgrund von Knieproblemen aussetzen.

Written by Lars Riedenklau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.