Review Pre Season Week 1: San Francisco 49ers vs. Kansas City Chiefs

The Niner Empire Germany 49ers News, Game Reviews, News, Reviews 2021 Review Pre Season Week 1: San Francisco 49ers vs. Kansas City Chiefs

49ers News Game Reviews News Reviews 2021

Review Pre Season Week 1: San Francisco 49ers vs. Kansas City Chiefs

Posted By Lukas Pesendorfer

Lange haben wir darauf gewartet und Samstagnacht war es dann soweit. Endlich konnten wir unserem zukünftigen Franchise QB Trey Lance bei der Arbeit zusehen.

Für all jene, die das Spiel vielleicht nicht gesehen haben, haben wir die wichtigsten Takeaways zusammengefasst.

Positiv:

Trey Lance hat bereits zu Beginn des Spiels gezeigt, weswegen wir ihn an Nummer 3 ausgewählt haben. Nach einem gedroppten Ball von Aiyuk kam er im zweiten Drive zurück und feuerte einen tiefen Pass auf Trent Sherfield, der das Ei dann in die Endzone trug.

Ferner konnte Lance seinen starken Wurfarm präsentieren und agierte trotz seiner geringen Erfahrung sehr solide.

WR Jauan Jennings fing 2 Screens und erzielte dabei jeweils mehr als 10 Yards. Nach dem Catch war er sehr explosiv und schwer zu tackeln.

RB JaMycal Hasty wirkte sehr explosiv und beweglich. Trotz seines Fumbles war seine Leistung vielversprechend.

Wide Receiver und Returner Nsimba Webster machte mit einem sehr guten Kick Return auf sich aufmerksam. Danach folgte auch noch ein gelungener End Around, bei dem er einen großen Raumgewinn erzielen konnte.

Die Defensive Line konnte die Quarterbacks der Chiefs konstant unter Druck setzen.  10 verschiedene Defensive Linemen erzielten mindestens einen Pressure.

Arden Key war der am besten bewertete Defense Spieler der 49ers mit einem PFF Grade von 88.2. Ihm gelangen insgesamt 2 Pressures und einige Tackles.

Starting Linebacker Jonas Griffith machte ebenfalls Werbung in eigener Sache. Er war überall auf dem Feld zu finden und ihm gelangen einige Tackles sowie Pass Breakups.

Cornerback Deommodore Lenoir spielte sehr aggressiv und war exzellent in Man Coverage, wo er es zu Beginn des Spiels auch oft mit Tyreek Hill zu tun bekam und keinen Catch erlaubte. Im weiteren Verlauf des Spiels gelang ihm dann auch noch eine Interception, nachdem der TE der Chiefs den Ball in die Luft getippt hatte. Er wirkte im gesamten Spiel sehr fokussiert und hoch motiviert.

Talanoa Hufanga war wohl der auffälligste Spieler auf dem gesamten Feld. Er spielte als Single High Safety sowie als Box Safety. In der Box spielte er physisch stark und ihm gelangen einige Run Stops sowie Pass Breakups. Er war quasi überall auf dem Feld präsent und immer beim Ball. Auch im Special Team war er oft der Erste beim Returner und setzte den Tackle.

Negativ:

Trotz des 80 Yard Touchdowns von Trey Lance hatte er auch 2 Würfe, die fast zu einer Interception geführt hätten. Er hatte zwar eine sehr schwache Offensive Line vor sich, wirkte aber in der Pocket nie zu 100% selbstbewusst und kam das gesamte Spiel schwer in den Rhythmus.

Verletzungen:

Guard Aaron Banks fällt 2-3 Wochen mit einer Schulterverletzung aus

WR Austin Watkins Jr. brach sich den Fuß und wird 6-8 Wochen ausfallen.

Im Verlauf des Spiels zeichneten sich große Probleme in der Offensive Line ab. Trey Lance alleine wurde vier Mal gesacked. 2nd Round Pick Guard Aaron Banks erlaubte bei nur 18 Snaps 4 Pressures und verletzte sich dann.

Richie James Jr. droppte einen starken Wurf von Trey Lance, der zu einem 1st Down geführt hätte. James hatte bereits zuvor im Training Camp mit Drops zu kämpfen. Außerdem kam er bei 2 Kickoff Return Versuchen nicht über die 20 Yard Linie hinaus.

Auch Brandon Aiyuk und River Cracraft droppten jeweils einen Pass.

Ambry Thomas wurde von den Chiefs immer wieder angeworfen und erlaubte mehrere Catches. Darüber hinaus war er für zwei Flags verantwortlich. Eine aufgrund von Defensive Holding und eine weitere im Special Team wegen eines vermeidbaren „Illegal Block in the Back“.

Mitch Wishnowskys Punts waren weder lang genug, noch war der Ball für eine etwas längere Dauer in der Luft (“hang time“). Dies erlaubte den Chiefs immer wieder eine gute Feldposition.

Im Großen und Ganzen war das erste Spiel aber sehr lehrreich für uns Fans und auch die Spieler. Einige junge Spieler zeigten vielversprechende Leistungen, welche uns Fans definitiv in eine positive Zukunft blicken lassen können.

Written by Lukas Pesendorfer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.