Dein FAQ für eine Reise in die Bay Area

The Niner Empire Germany Dein FAQ für eine Reise in die Bay Area

Dein FAQ für eine Reise in die Bay Area

Posted By Lars Riedenklau

+++ HIER GEHT ES ZUR ANSTEHENDEN GRUPPENREISE FÜR DIE SAISON 2024 +++

In diesem Beitrag wollen wir auf die wichtigsten Fragen und Aspekte bzgl. einer Reise ins Levi’s Stadium eingehen und werden diesen Artikel auch immer wieder mit neuen Erkenntnissen und Erfahrungen ergänzen.

Tickets

Für die meisten ist dieses Thema wohl das wichtigste an der gesamten Reise: Die Tickets.

Als große Gruppe besteht für uns als Fanclub die Möglichkeit, Gruppen-Tickets zu erwerben. Der Vorteil hieran ist, dass diese Tickets exklusiv von den 49ers an offiziell gemeldete Fangruppen vergeben werden und auch für diesen Anlass reserviert sind. Nach dem Schedule-Release – also weit vor der Saison – besteht für uns jedes Jahr die Möglichkeit, mit den 49ers über das Ticket-Kontingent zu sprechen und je nach Interesse eine Bestellung aufzugeben. Entscheidend ist an dieser Stelle auch, dass die Tickets in diesem Rahmen ohne weitere Gebühren verkauft werden, der Ticket-Preis, der uns von den 49ers angeboten wird, also final ist. Darüber hinaus sind die angebotenen Preise deutlich erschwinglicher, als würde man die Karten im freien Verkauf erwerben (siehe Grafik unten).

2023 bekamen wir für das Spiel gegen die Tampa Bay Buccaneers Buccaneers folgendes Angebot:

$75 per ticket – 400 level

$295 per ticket – Club level (C212-C213 und C219-C220)

Die Ticket-Preise für die Gruppenreisen können je nach Gegner variieren. Wir planen jedoch in Zukunft, jedes Jahr mindestens ein Spiel als gemeinsame Reise anzubieten. Darüber werden wir Euch natürlich zeitnah informieren.

Für eigene Reisen und Tickets
Die Eintrittskarten für die Heimspiele der 49ers werden meist ein paar Tage/Wochen nach dem Schedule-Release der NFL für den Verkauf freigegeben. Diese werden über Ticketmaster offiziell verkauft. Doch Achtung: Hier gibt es sowohl Tickets, die von den 49ers selbst stammen, aber auch „Resell“-Tickets, die von Personen eingestellt werden, die ihre bereits erworbene (Season) Tickets verkaufen. Diese sind jedoch gekennzeichnet und sind mit deutlich mehr „Fees“ (Steuern und Gebühren) behaftet, als die Tickets, die von den 49ers eingestellt werden. Mit Gebühren ist jedoch immer zu rechnen, der angezeigte Preis ist meist (leider) nicht der Endpreis der Tickets.

Wir empfehlen an dieser Stelle nie direkt nach dem Schedule Release Tickets zu kaufen, da sie da meist am teuersten sind. Die Preise werden bis zu eurem gewünschten Spiel durch die sportliche Situation, das Wetter, Verletzungen oder andere Faktoren immer wieder nach oben gehen und fallen. Viele von uns haben sich in 2023 und 2024 teilweise erst am Tag vor dem Spiel oder direkt am Spieltag ein Ticket über eins der nachfolgenden Portale gekauft – und meist war der Preis da sogar am niedrigsten. Also lasst euch nicht verrückt machen: ein Ticket bekommt ihr immer! Selbst für die Divisional Round und das Championship Game im Januar 2024 waren die Preise einen Tag vor dem Spiel günstiger als direkt nach Feststehen der Aufeinandertreffen.

Wichtig: Für den Erwerb von Tickets benötigt Ihr eine Kreditkarte, um den Bezahlvorgang abschließen zu können. Die Tickets erhaltet Ihr in digitaler Form. Am einfachsten ist es, wenn ihr die Tickets in die „Wallet“-App Eures Handys übertragt oder die Ticketmaster-App nutzt. Darüber hinaus gibt es noch einige Reseller-Seiten wie VividSeats oder StubHub, auf denen Ihr Tickets erwerben könnt. Hier werden jedoch ausschließlich Tickets von Personen weiterverkauft, auch hier gilt das bezüglich der Gebühren bereits Oben gesagte. Bei Anbietern wie SeatGeek ist es manchmal auch schwierig das eigene Ticket in die Wallet zu laden, da es einige Apps nur im amerikanischen AppStore gibt und die Tickets nur darin geladen werden können. Im Notfall kann man sich vor Ort im Stadion im Box Office das Ticket auf sein Handy senden lassen oder ihr fragt jemanden aus den USA, ob er sich mit euren Daten in die App einloggen kann. Auf der sichersten Seite seid Ihr, wenn Ihr die Karten bei Ticketmaster erwerbt.

Bild: 49ers

Anreise zum Stadion

Adresse des Stadions: Santa Clara, CA at 4900 Marie P. DeBartolo Way

Wie kommt Ihr zum Stadion? Es besteht natürlich die Möglichkeit, via Uber, Lyft oder einem herkömmlichen Taxi zum Levi’s Stadium anzureisen. Bspw. aus San Francisco ist diese Option jedoch mit erheblichen Kosten verbunden. Seid Ihr in Santa Clara und Umgebung untergebracht, wo sich das Stadion der 49ers befindet, bietet sich diese Möglichkeit schon eher an. Wenn Ihr mit Eurem Mietwagen anreist, gibt es auch unzählige Parkplätze in der Nähe des Stadions. Diese kosten jedoch am Spieltag ziemlich viel Geld (nicht unter 50 Dollar!). Zudem bieten einige Firmen in der Umgebung ihre Parkplätze an, jedoch auch gegen Gebühr. Es steht natürlich jedem frei, seine Anreise selbst zu gestalten, am Stadion zu parken ist jedoch nicht die kostengünstigste Alternative.

Deutlich entspannter (und günstiger) ist die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Das Levi’s Stadium ist gut an den Zug- und Busverkehr angeboten, sei es von San Francisco oder Santa Clara aus. Allgemeine Infos gibt es hier, nachfolgend könnt Ihr unsere Tipps lesen:

Aus San Francisco: 

Wer nicht über das benötigte Kleingeld verfügt und nicht unbedingt vor der Arena parken möchte, hat auch rund um die Bay Area einige Optionen, da die Bay Area im Vergleich zur gesamten USA über ein recht gutes öffentliches Verkehrsnetzwerk verfügt. Es besteht die Möglichkeit von San Francisco mit dem Caltrain (vergleichbar mit Regionalzügen) bis „Mountain View Station“ zu fahren und dort im Anschluss mit der VTA Light Rail (vergleichbar mit S-Bahnen) bis zur Station Great America zu gelangen. Von dort sind es nur wenige Meter bis zum Levi’s Stadium. Es kann hier je nach Einstiegspunkt aber bis zu zwei Stunden dauern.

Unsere Empfehlung ist mit einem Mietwagen bis zur genannten Caltrain Station in Mountain View zu fahren und das Auto dort für wenige Dollar mit einem Tagesticket stehen zu lassen. Von dort geht es mit der VTA bis zur Haltestelle Great America weiter. Der Zeitaufwand ist geringer und dadurch hat man am Gameday mehr Quality-Time rund um das Stadion.

Aus Santa Clara:

In und um Santa Clara bietet es sich ebenfalls an, die VTA Light Rail-Züge zum Stadion zu nehmen, die Station „Great America“ ist aus allen Richtungen kommend das passende Ziel. Ansonsten ist es aus Santa Clara selbst möglich, mit dem VTA Bus zum Spiel anzureisen. Ab der Haltestelle „Santa Clara Transit Center“ kann man bspw. mit der Linie 59 zum Stadion (Haltestelle: Great America & Old Glory) fahren, ein Ticket kostet nur 2,50 Dollar (dieses benötigt ihr jedoch ausnahmsweise in bar, die Busfahrer können zudem meist nicht wechseln!). Der Bus hält an relativ vielen Stationen, so dass man ab dem Transit Center etwas über 20 Minuten unterwegs ist. Des Weiteren ist es möglich, mit dem Altamont Corridor Express (ACE) zum Stadion zu fahren, der ebenfalls an dem Transit Center abfährt, allerdings (logischerweise) vom Bahngleis, das sich etwas hinter der Bushaltestelle befindet. Dieser Zug fährt ohne Zwischenhalt zum Stadion, man ist in ca. 10 Minuten vor Ort. Ein Ticket kostet knapp 5 Dollar.  Parken ist ebenfalls vor Ort möglich, dies kostet ebenfalls ca. 5 Dollar. 

Tailgate

Es ist nicht nur ein Mythos, auch vor den Spielen der 49ers finden massig Tailgaiting-Partys vor dem Stadion statt. Diese verlagern sich primär auf die Parkplätze, die rund um das Stadion verteilt sind. Laute Musik, viel Grillgut und einiges an Alkohol gehören hier zum guten Ton. In Santa Clara ist es meist sehr warm, also übertreibt es nicht mit dem Trinkgelage vor dem Spiel! Es bietet sich dennoch an über die Parkplätze zu schlendern, ins Gespräch mit den heimischen 49ers-Fans zu kommen und sich das ein oder andere Bierchen zu genehmigen. Manche Parties sind größer als andere, bei einigen ist es möglich, sich selbst mit Geld zu beteiligen und sich dann verköstigen zu lassen. Doch möglich ist es natürlich auch, sich selbst Getränke mitzunehmen und diese vor dem Spiel vor dem Stadion zu genießen. Glaubt uns – die Atmosphäre ist einmalig! Und: Wenn Ihr in einem Nebensatz fallen lasst, dass Ihr aus Deutschland kommt, habt Ihr bei den meisten Amerikanern ohnehin schon gewonnen.

Niner Empire Germany im November 2023 beim Tailgating

Für unsere Reise(n) gilt: Bezüglich des Tailgaiting wird sich natürlich im Vorfeld abgesprochen. Unser Dachverband The Niner Empire Organization hat uns schon zugesichert eine gemeinsame Party im Green Lot-1 (Bereich vor dem Stadion) vor dem Spiel zu organisieren.

Stadion

Im Stadion selbst gibt es auch einige Dinge, die ihr gesehen haben solltet: Die Stadiontore öffnen drei Stunden vor Kick-Off, genug Zeit also, sich einen Überblick über das Gelände zu verschaffen. Wenn ihr einmal im Stadion seid, könnt Ihr Euch im gesamten Stadion (außer VIP-Bereich) frei bewegen. Es bietet sich also an, das ganze Stadion zu erkunden. Es besteht auch die Möglichkeit, an den Spielertunneln zu warten und möglicherweise sogar das ein oder andere Autogramm abzustauben. Einen weiteren Hotspot findet ihr in den Blöcken 134/135. Dort ist der Zugang zur Sideline für VIPs, Spielerfrauen und Menschen, die dafür viel Geld bezahlen. Von dort aus kann man immer wieder bekannte Gesichter sehen und auch dem Warm Up sehr nah zuschauen. George Kittle und Kyle Juszczyk kommen beispielsweise mehrmals vor dem Spiel an den Bereich, um ihre Familien und Frauen ritualisiert zu begrüßen.

Vor dem Spiel bietet sich ein Besuch im 49ers-Museum an, welches sich hinter Gate A befindet. Der Eintritt für Erwachsene beträgt mittlerweile leider 49 Dollar. Zahlen könnt Ihr, wie auch alles andere im Stadion, via Kreditkarte. Das Museum ist für jeden 49ers-Fan ein Muss! Neben dem Museum befindet sich der 49ers-Shop, in dem es alles an Merchandise gibt, was das Herz begehrt. An Spieltagen ist der Shop jedoch sehr überlaufen, die Wartezeiten sind zum Teil überdurchschnittlich lang. Es bietet sich an, an einem spielfreien Tag in den Shop zu kommen, falls dies zeitlich möglich ist. In unmittelbarer Nähe dazu findet ihr auch die beiden bekannten Statuen von Joe Montana and Dwight Clark mit „The Catch“. Genau dazwischen hat NBC Sports Bay Area meist ihr Freiluftstudio und ihr könnt dort Matt Maiocco, Greg Papa oder Jennifer Lee Chen antreffen.

Niner Empire Germany bei einer exklusiven Stadionführung

Im gesamten Stadion befinden sich ausreichend Essens- und Getränkestände, von Hot Dogs über Burger bis Nachos ist hier alles dabei. Doch die Preise haben es mehr als in sich, ein (Light-)Bier ist bspw. nicht für unter 15 Dollar zu erstehen. Überlegt Euch also gut, ob Ihr wirklich im Stadion noch was essen oder trinken wollt, oder ob Ihr dies lieber vorher, bspw. beim Tailgaiting, erledigt. Ab dem 4. Quarter gibt es wie in allen anderen NFL-Stadien außerdem keinen Alkohol mehr im Stadion zu erwerben.

Flüge

Die letzten Jahre haben gezeigt, dass ein frühzeitiges Buchen zwischen vier und sechs Monaten vor der Reise am günstigsten ist. Es hängt jedoch immer von mehreren Faktoren ab: Gabelflüge mit mindestens einem Zwischenstopp bekommt Ihr in der Regel ab 400 Euro für Hin- und Rückflug, Direktflüge gibt es meist ab 500 Euro. Da ein Direktflug von beispielsweise Frankfurt am Main über Lufthansa nach San Francisco bereits knapp 11 Stunden dauert, sollte jeder für sich selbst entscheiden, ob 100 oder 200 Euro mehr für einen Direktflug nicht doch gut investiertes Geld ist und man dann keine 16 oder 17 Stunden allein in der Luft unterwegs ist. Die besten Flughäfen für eine Reise nach San Francisco oder San José sind Frankfurt am Main, Düsseldorf, Zürich, Amsterdam und teilweise Hamburg. Schaut direkt bei den Airlines und Suchmaschinen, was Euch am besten passt. Wer mehr Platz braucht, sollte auch über Premium Economy nachdenken als wesentlich günstigere Alternative zu teuren Business Class Tickets. Achtet bei der Buchung ebenfalls darauf, welche Gepäckstücke inklusive sind – auch hier variieren dann die Preise. 

Wer einen Stadionbesuch mit einer Tour durch California verbinden möchte, kann außerdem nach Flügen nach Los Angeles Ausschau halten und es damit verbinden. Diese liegen preislich meist nah an San Francisco. Flüge nach San José sind oft auch günstiger als nach San Francisco, meist aber mit einem Umstieg verbunden.

Die Einreise in die USA

Für die Einreise braucht Ihr kein richtiges Visum, sondern eine Registrierung und Bestätigung über ESTA (Electronic System for Travel Authorization). Dieses müsst Ihr zwingend im Vorfeld online beantragen und bezahlen (rund 21 Dollar). Nutzt dafür nur die offizielle ESTA-Seite. Wenn Ihr spontan verreist, solltet Ihr das also direkt nach der Buchung beantragen, da das System bis 72 Stunden braucht. Die Autoren dieses Beitrages haben in den letzten Jahr aber meist eine Bestätigung nach einem halben Tag bekommen. Euer ESTA ist nach der Bestätigung  für zwei Jahre gültig und dürft damit mehrmals für jeweils maximal 90 Tage einreisen. 

Füllt die ESTA-Beantragung bitte in Ruhe und ohne Zeitdruck aus und beantwortet alle Fragen der Wahrheit entsprechend. Vermeidet Zahlen- oder Buchstabendreher gerade bei allen Daten aus eurem Reisepass – diesen braucht Ihr auch zwingend! Bitte überprüft direkt nach der Buchung wie lange Euer Reisepass gültig ist und beantragt einen neuen, wenn er vorher abläuft. Die Beantragung und Terminlage ist bei deutschen Behörden sehr unterschiedlich und kann manchmal auch einige Wochen dauern. 

Ihr müsst auf jeden Fall eine Kontaktadresse in den Staaten eintragen. Hier nehmt Ihr einfach die Adresse Eurer Unterkunft. Die Frage nach Social Media Kanälen solltet Ihr lieber nicht beantworten und freilassen.

Stellt Euch darauf ein, dass Ihr den Großteil der Fragen im Flugzeug nochmal auf Papier ausfüllen und dem bearbeiteten Officer an der Border Control am Zielflughafen aushändigen müsst. Ihr werdet immer gefragt, was Ihr den USA machen wollt und meist nach einem Rückreisedatum gefragt. Sobald für den Officer ersichtlich ist, dass Ihr nur zum Urlaub da seid, ist das Gespräch meist schnell zu Ende. Je nach Typ sind diese Gespräche manchmal etwas rougher, manchmal aber auch sehr freundlich. Seid Euch aber bitte bewusst, dass immer der Officer am Zielflughafen die letzte Entscheidung über Eure Einreise trifft – das steht so auch in den ESTA-Regularien. Wenn Ihr also erwähnt, dass Ihr nur aus Urlaubsgründen da seid und Euer Rückflugdatum und Hotel nennt, sollte alles ganz easy sein. Solltet Ihr sprachliche Barrieren haben, könnt Ihr auch zu zweit zur Passkontrolle gehen. 

Weitere Infos und Tipps zur ESTA-Beantragung findet Ihr hier.

Die Unterkunft

Wo Ihr Eure Nächte verbringt, bleibt Euch überlassen. Ihr findet in San Francisco oder Santa Clara/San José Übernachtungsmöglichkeiten in Hotels, Motels oder AirBnBs in allen Preiskategorien von 50 bis 500 Dollar pro Nacht. Übernachtungen in San Francisco sind meist teurer als in Santa Clara und Ihr habt an Spieltagen wie oben bereits beschrieben auch einen längeren Anreiseweg. Direkt am Stadion habt Ihr ein Hilton und Marriott, die an Spieltagen üblicherweise ihre Preise etwas anziehen. Von dort aus lauft ihr allerdings dann keine 5 Minuten bis zum Levi’s Stadium. Wir würden Euch an der Stelle empfehlen rund um den Spieltag in Santa Clara zu übernachten, um das ganze Umfeld und Drumherum in Ruhe genießen zu können. Den Rest Zeit solltet Ihr direkt in San Francisco bzw. an den Orten übernachten, die Ihr gern besuchen wollt. Für kleinere Gruppen bieten sich auch immer Häuser oder größere Wohnungen über AirBnB an – vor allem in Santa Clara! Während der Football Saison findet Ihr außerhalb der amerikanischen Holidays wie an Thanksgiving oder Weihnachten auch immer recht easy spontan eine Unterkunft in allen Preisklassen (ausgenommen sind hierbei die Hotels direkt neben dem Levi’s Stadium)

Allgemeine Reisetipps in San Francisco und der Bay Area

Da die meisten von euch nicht nur für das Spiel in die Bay Area reisen, wollen wir euch hier noch unsere Hot Spots und Lieblingsorte nennen, die uns in den letzten Jahren als besonders empfehlenswert im Gedächtnis geblieben sind (in Reiseführern und Blogs findet ihr natürlich noch viele weitere). Im folgenden findet ihr diese und ein paar weitere nützliche Tipps für euren Trip:

  • Das alte Kezar Stadium der 49ers im Golden Gate Park in San Francisco
  • Die Twin Peaks: hier habt hier einen fantastischen Blick auf Downtown San Francisco. Unsere Empfehlung ist dabei rund eine Stunde vor Dämmerung entweder selbst mit dem Mietwagen hochzufahren oder sich mit Uber/Lyft bringen lassen und erst wieder runterzufahren, wenn es dunkel ist (zu Fuß ist das kaum möglich). So seht ihr die Skyline bei Tag und Nacht. Bitte haltet euer Auto aber im Auge, da die Einbrüche in Autos und speziell Mietwagen infolge von Krise und Pandemie in den letzten Jahren deutlich zugenommen haben
  • Eine Fahrt nach Treasure Island: Dort habt ihr vor allem im Dunkeln einen schönen Blick auf die Skyline San Franciscos (genau von der anderen Seite). Wir haben dort in der Vergangenheit einfach unser Auto kurz abgestellt, ein Bier getrunken und den Blick über die Bay nach SF genossen. Ihr erreicht Treasure Island über die Bay Bridge, die nach Oakland führt
  • Ein Blick und eine Fahrt über die Golden Gate Bridge darf natürlich nicht fehlen, aber hier könnt ihr auch zu Fuß unterwegs sein. An jeweils beiden Enden findet ihr Aussichtsplattformen und Spots für eure Erinnerungsfotos
  • Über die Golden Gate Bridge gelangt ihr auf die anderen Seite des Bay Einganges. Dort ist vor allem das Muir Woods National Monument mit seinen verbliebenen Küstenmammutbäumen zu empfehlen. Ihr werdet keine höheren Bäume und keine bessere Luft auf dieser Erde finden. Ihr müsst dort lediglich beachten, dass ihr eure Parktickets im Vorfeld online bucht, da dort so gut wie kein Empfang ist und es keine Ticketstation vor Ort gibt
  • Eine Bootstour durch die Bay! Bewegt euch auf jeden Fall auch auf dem Wasser. Zwischen Fisherman’s Wharf und dem alten Ferry Building findet ihr zahlreiche Ableger für Bootstouren, die dann zum Beispiel auch nach Alcatraz Island fahren. In dieser Gegend findet außerdem zahlreiche weitere Hotspots und die Seelöwen an Pier 39
  • Die Bay Area hat neben San Francisco und dem Levi’s Stadium natürlich noch viel mehr zu bieten. Besucht das Baseball Team der San Francisco Giants im Oracle Park oder die Golden State Warriors in der NBA. Zwischen San Francisco und Santa Clara findet Ihr außerdem den Silicon Valley mit den Hauptsitzen großer Tech-Konzerne wie Facebook oder Apple. Ihr findet dort große Weingebiete und auch geschichtsträchtige Colleges wie Berkeley oder Stanford
  • Generell: erkundet San Francisco auch mal zu Fuß! Sucht euch im Vorfeld gern eure Spots aus, die Ihr unbedingt sehen wollt, aber lasst Euch auf diese fantastische Stadt ein und auch mal treiben
  • Die Parkgebühren sind Downtown wirklich sehr hoch. Solltet ihr Mietwagen und Hotel in Downtown haben, gibt es einen einfach Trick: Fahrt mit eurem Mietwagen aus Downtown raus, sucht euch einen kostenlosen Parkplatz außerhalb dieser Area (das erkennt ihr dann an den Schildern) und bestellt euch ein Uber/Lyft zu eurem Hotel. So bezahlt ihr maximal 10 anstatt fast 100 Dollar für 24 Stunden in einem Parkhaus

Wir hoffen, dass wir Euch mit diesem Artikel helfen konnten, Euren persönlichen Trip in das Levi’s Stadium ein wenig besser einzuordnen. Dieser Artikel soll auch mit Eurer Hilfe weiter wachsen: Wenn Ihr also eigene Tipps zu Unterkünften oder Hotspots habt, schickt uns gern eine Mail an reise@theninerempiregermany.de und wir ergänzen gern. 

Also Faithful: Wenn nicht jetzt, wann dann?

 

4 thoughts on “Dein FAQ für eine Reise in die Bay Area

  1. Hey, kurzer Hinweis zur Anreise mit dem „Caltrain“. Am Spieltag gibt’s an den Automaten am „Bahnhof“ (bspw. San Francisco Cal-Station) ein „49ers/Levi’s Ticket“ für 24 $. Dieses ist bis zum Folgetag 3 Uhr gültig und somit auch perfekt für TNF’s zu nutzen. An der Station „Mountain View Station“ ist es denkbar einfach, denn dort fährt die orange Linie der „VTA Light Rail“ (S-Bahn) nur in eine Richtung (Alum Rock). Mit dieser fährt man circa 30 Minuten bis zum Stadion.

    1. Kann ich bestätigen. Hat bei mir im Jahr 2021 auch absolut problemlos geklappt mit dem oben beschriebenen Ticket und Anreiseweg. Wer also gerne in SF übernachten möchte, kann so problemlos anreisen

  2. Für alle die es interessiert:

    DIe Buc’s Reise (Freitag Anreise, Montag Abend Abreise) hat mich folgendes gekostet:

    – Hin-/Rückflugflug inkl, Gepäck & Sitzreservierung: 670€
    – Hotel 400€
    – Stadion inkl. Museum 300€ (Levi’s 501 Club)

    Alles anderen Kosten hat man ja selbst in der Hand.. waren bei mir insgesamt ca. 2000€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner