49ers-Trainingscamp 2023: Beobachtungen von Tag 6

The Niner Empire Germany News, 49ers News, Everything Else 49ers-Trainingscamp 2023: Beobachtungen von Tag 6

News 49ers News Everything Else

49ers-Trainingscamp 2023: Beobachtungen von Tag 6

Posted By Lars Riedenklau

Here we go again! Die 49ers machen heute einen Tag Pause. Zeit für uns, auf den gestrigen Tag des Trainings zurückzublicken.

  • QB Brock Purdy erhielt erneut alle Snaps mit der Starting-Offense. Er brachte acht von zehn Pässen an den Mann, davon zwei für einen Touchdown (auf WR Jauan Jennings und WR Deebo Samuel). Vor allem sein Wurf auf Jennings in die Ecke der Endzone wurde positiv hervorgehoben. Er musste allerdings zwei Sacks einstecken und hatte Glück, nicht intercepted zu werden. Marcelino McCrary-Ball (der sich zu einem echten Kandidaten für den 3. LB-Spot entwickelt!) war drauf and dran, einen Pass auf RB Christian McCaffrey abzufangen. Purdy hatte bereits letzte Saison oft Glück, dass Defender seine Pässe nicht abfingen. Noch besser wäre es, er gibt ihnen gar nicht erst die Chance dazu.
  • QB Trey Lance brachte vier von sechs Pässen an. Auch er wurde einmal gesackt. Insgesamt scheint die Offensive Line noch nicht bei 100% zu sein, zudem gab es einige Flags wegen False Starts. Lances Incompletions waren eher kurze bzw. „einfache“ Würfe, bei denen er nun des Öfteren Schwächen aufgewiesen hat. Diese Fehler muss er abstellen, um nicht als QB3 auf dem Roster zu verenden. QB Sam Darnold profitierte allerdings nicht von Lance nicht fehlerfreiem Tag, er completete lediglich zwei von sechs Pässen. Ein Pass wurde fast von LB Dee Winters abgefangen. QB Brandon Allen vervollständigte jeden seiner vier Pässe, davon ein schöner langer Ball auf WR Brandon Aiyuk.
  • OT Jaylon Moore, dem gute Chancen auf die Rolle als Swing-Tackle nachgesagt werden, verletzte sich und musste mit dem Cart vom Feld gefahren werden. Noch gibt es keine genauen Infos, es könnte sich jedoch um eine Knie-Verletzung handeln.
  • In der Defensive Line wussten allen voran DT Javon Hargrave, DT Javon Kinlaw und DE Alex Barrett auf sich aufmerksam zu machen. Alle konnten sowohl in den Team-Drills als auch in den 1-vs-1-Einheiten überzeugen. Auch Neuzugang DE Taco Charlton gewann viele seiner Matchups und generierte einen Sack in den Team-Drills mit dem 3. Team. DE Drake Jackson und DE Clelin Ferrell verloren die meisten ihrer 1-vs-1-Matchups. Während Jackson bislang meist gut aussah, muss sich vor allem Ferrell strecken, um es auf das Roster zu schaffen. DT T.Y. McGill wird auch häufig positiv erwähnt. Er könnte gute Chancen auf einen Roster-Spot haben.
  • LB Dre Greenlaw hittete RB Christian McCaffrey unsanft. Vorfälle dieser Art häuften sich in den letzten Tagen, weshalb McCaffrey Greenlaw nach der Aktion noch ein paar Takte ins Ohr flüsterte. Es eskalierte allerdings nicht, Greenlaw und McCaffrey scheinen sich friedlich einig geworden zu sein.
  • CB Isaiah Oliver erzwang einen Fumble gegen WR Deebo Samuel, der außerdem wieder häufiger als RB eingesetzt wird, aber recht unauffällig agiert. CB Ambry Thomas trainierte erneut mit den Startern, verlebt aber eine wechselhafte Vorbereitung. Die RBs Jordan Mason und Tyvion Davis-Price wissen weiterhin zu überzeugen. Allen voran Davis-Price hat nach dem letzten Jahr einen sichtbaren Schritt nach vorne gemacht. Er wirkt athletischer und explosiver.
  • K Jake Moody verwandelte fünf seiner sechs Field Goal-Versuche (33, 38, 48, 53 und 60 Yards, Miss aus 43 Yards). Im Gespräch mit Tim Kawakami (The Athletic) hob HC Kyle Shanahan hervor, dass es dem Spiel der 49ers gut tun wird, dass mit Moody ein Kicker das Team verstärkt, der auch aus langen Distanzen zuverlässig seine Kicks versenkt. Im Training bestätigt er diesen Eindruck bislang.

Tagged , , , , , , ,

Written by Lars Riedenklau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner